Artikel von Admin istrator • 31.01.2018, 22:32:37 Uhr
2. Youlius-Award, Zeche Carl Essen

What a night!

Am vergangenen Samstag, den 27.01.2018, fand in der Zeche Carl zum zweiten Mal der Youlius-Award statt.

 

Initiiert wurde der Youlius Award von Andreas Ebbert-Karroum. Aus einer Idee heraus auch kleineren Youtubern die große Bühne zu ermöglichen, wurde Realität. Der Youlius soll aber nicht nur die Besten ehren, sondern er soll eine Plattform bieten, damit sich die Creator untereinander vernetzen können.

Offiziell ist der Youlius-Award eine Preisverleihung, aber eigentlich ist er viel mehr als das: Er ist ein Fest für, mit und von kleinen Youtubern. Und klein meint in diesem Zusammenhang tatsächlich nur die Abonnentenzahl, denn was diese Videokünstler auf die Beine stellen ist Großes!

 

In insgesamt 14 Kategorien wurde die Auszeichnung verliehen und es war für jeden etwas dabei. Egal ob die großartigen Animationen vom Mann der großen Worte Frank Pingel aka Zweithirn, die actiongeladenen Sportvideos des Kanals Aktivmovie oder die kreativen Ideen von dakrela. Und so manch einer wurde an diesem Abend wohl auch ermutigt einmal Neues abseits seiner ansonsten bekannten Pfade zu entdecken.

 

Zum Abschluss gab es noch zwei Jury-Sonderpreise. Der erste in der Kategorie „Innovation“ ging erneut an Zweithirn – der damit der Abräumer des Abends war. Das „Video des Jahres“ lieferten RISAG mit „Der Herr der Floppy Disk“ ab – einem zweitteiligen Projekt in Spielfilmlänge.

 

Musikalisch begleitet wurde das Event von Singer-Songwriterin Hannah Stienen, der Düsseldorfer Band The Promise und Rapper Cristo aus Hamburg, der seinen allerersten Auftritt bravourös gemeistert hat. Auf der Aftershowparty sorgten The Causticacion? für die richtige Stimmung.

 

©Text: Jessica Schiffer
©Bilder: Jessica Schiffer

* Pflichtfelder





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns