Artikel von Admin istrator • 20.12.2018, 16:16:18 Uhr
DAS ENDE DER WAHRHEIT eröffnet das 40. Filmfestival Max Ophüls Preis

Es fängt schon wieder an zu kribbeln.
Spätestens Mitte Dezember beginnt bei uns jedes Jahr die Vorfreude auf den Januar und das Filmfest Max Ophüls Preis.
In diesem Jahr feiert unser deutschsprachiges Lieblings-Festival sein 40. Jubiläum und wir feiern jede Pressemitteilung und
Filmbekanntgabe, bis es endlich wieder Januar ist. Eine großartige Info gibt es schon mal.

Das 40. Filmfestival Max Ophüls Preis eröffnet am Montag, 14.01.2019, in diesem Jahr mit der Weltpremiere von Philipp Leinemanns Polit-Thriller DAS ENDE DER WAHRHEIT.

In DAS ENDE DER WAHRHEIT entwirft Philipp Leinemann ein realistisches Szenario, in dem eine westliche Regierung Gefahr läuft, sich durch Millionensummen indirekt oder direkt am Terroraufbau zu beteiligen.
In einer Zeit, in der seit den Enthüllungen von Edward Snowden im Jahre 2013 weltweit immer mehr Skandale rund um die Arbeit der Geheimdienste
bekannt werden, stellt Leinemann in DAS ENDE DER WAHRHEIT die Frage nach dem politischen und gesellschaftlichen Selbstverständnis eines demokratischen Staates.

 

DAS ENDE DER WAHRHEIT
Regie und Drehbuch: Philipp Leinemann Mit: Ronald Zehrfeld, Alexander Fehling, Claudia Michelsen, Axel Prahl, August Zirner und Antje Traue
Eine Produktion von Walker + Worm Film in Co-Produktion mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel in
Zusammenarbeit mit ARTE, Hellinger/Doll Filmproduktion, Philipp Leinemann und in Zusammenarbeit mit Rotor Film.

 

Deutscher Kinostart im Verleih von Prokino

* Pflichtfelder





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns