Artikel von Admin • 07.06.2017, 14:55:40 Uhr
Festivalzeit - Sehsüchte 2016

Wer sich für Filme jenseits des Fernseh- und Kinoprogramms interessiert, der besucht Filmfestivals . Da gibt es eine unglaubliche Vielfalt von und kaum ein Genre, Thema oder Personenkreis wird da vernachlässigt.

Auch, und besonders dann, wenn Studenten Filme machen, sind die Themen stets vielfältig, treffen aber doch immer ziemlich genau den Nerv der Zeit. Wer sich also für die Arbeit des Filmnachwuchs interessiert, der besucht Nachwuchsfestivals.

Ein besonderes Filmfestival, vom Nachwuchs für den Nachwuchs, ist das Studentenfilm Festival Sehsüchte.

Von Mittwoch bis Sonntag zeigt das Festival 114 solcher Nachwuchsfilme aus 28 Ländern in der Filmuniversität Babelsberg. Zum 45.Mal haben Master­-Studenten der Medienwissenschaft und vielen Helfern aus anderen Studiengängen der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf in Eigenregie das Festival auf die Beine gestellt und den internationalen Film- und Fernsehnachwuchs nach Potsdam eingeladen.

 

 

Präsentiert werden die Filme in 7 Sektionen:

Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilm. Musikvideo, Kinder- und Jugendfilm und in diesem Jahr neu der Genrefilme.

Besonderes Augenmerk verdient die Sektion Produzentenpreis.

Hier bietet Sehsüchte jungen Filmproduzenten eine Bühne. Es werden Filme gezeigt, die neben ihrem Schauwert durch eine herausragende Organisation und Finanzierung überzeugen.

Neben den Filmblöcken präsentiert das Festival die "Schreibsüchte".
Hier werden die zuvor nominierten Drehbücher am Schreibsüchte-Tag in der szenischen Lesung „Kopfkino“ dem Festivalpublikum präsentiert.
Beim "Pitch!" gilt aus Jury und Publikum von seiner einzigartigen und noch nicht realisierten Idee zu überzeugen.

Und bei wem trotz diesem tollen Programm immer noch Langeweile aufkommt, für den haben die Jungs und Mädels von Sehsüchte ein dicht gepacktes Rahmenprogramm zusammengestellt.

Von Workshops, über Filmemacherfrühstück, Fussballturnier, Musik und vieles mehr.

Das diesjährige Festival-Motto lautet S.P.A.C.E. und soll zeigen, was Sehsüchte ist:
"Ein Raum der Begegnung für Filmemacher und -liebhaber, ein kreativer Kosmos, der frischen Ideen keine Grenzen setzt. Es ist ein Ort, an dem man sich in spannenden Filmen verliert und nicht nur im Kino in neue Welten eintaucht"

 

Das 45. Sehsüchte Festival vom 20.- 24. April an der Filmuniversität Konrad Wolf.
http://2016.sehsuechte.de/

 

 

 

Titelfoto: © Sehsüchte
Text: Vanessa Linnemann

"Das Sehsüchte-Filmprogramm steht für junges, mutiges Gegenwartskino aus der ganzen Welt."
* Pflichtfelder





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns