Artikel von Admin • 19.07.2017, 00:34:05 Uhr
Mein Job als Redakteurin bei „Let´s Dance“

Gibt es so etwas wie den „Traumjob“ wirklich?

Seit ich am 3. April 2013 als Praktikantin das erste Mal live im Studio der RTL-Tanzshow „Let´s Dance“ war, kann ich diese Frage mit „Ja“ beantworten. Vier Jahre später habe ich das Glück immer noch fester Bestandteil des Teams zu sein, das Jahr für Jahr die schönste Tanzshow Deutschlands realisiert. Bei „Let´s Dance“ gibt es vom Aufnahmeleiter zum Musikredakteur bis hin zum Executive Producer viele spannende Jobs. Wenn ihr mich fragt, habe ich den schönsten davon: Ich verantworte in dieser einzigartigen Tanzshow – die dieses Jahr übrigens ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert hat – als Redakteurin die Inszenierungen. Mit Inszenierung meine ich all das, das den Tanz noch schöner macht: die glamourösen Kostüme, die Requisiten, die aufwendigen Frisuren, das bunte Licht und die knallenden Pyroeffekte. 

Nach dem Abitur hat sich Antonia, durch Praktika, über die Berufe in der Medienwelt informiert, um dann 2010, eine Ausbildung zur Kauffrau für audiovisuelle Medien zu beginnen.
Während ihrer Zeit als Redaktionspraktikantin bei Let´s Dance 2013 hat sie dort den richtigen Weg für sich entdeckt und ist nun als Redakteurin unter anderem für Let´s Dance tätig.

 

 

 

Was meine Aufgabe dabei ist? Ich behalte den Überblick und bin das Bindeglied zwischen Redaktion, Produktion, den Profitänzern und den einzelnen Gewerken, zu denen die Kostümbildnerin, die Requisite, die Maske, der Lichtdesigner und der Pyrotechniker gehören. Ich überprüfe die Umsetzbarkeit der Ideen der Profitänzer und leite diese – nachdem ich sowohl redaktionell als auch produktionell grünes Licht erhalten habe – in Form eines Moodboards an die einzelnen Gewerke weiter. Das Moodboard ist sozusagen die „Let´s Dance“-Bibel, in der detaillierte Informationen zu jedem einzelnen Tanz zu finden sind. Der Probentag ist mein Lieblingstag in der Woche, da wir dann das erste Mal sehen, wie unsere Ideen Realität werden. Noch schöner ist es dann nur noch freitags, wenn die Reaktionen des Publikums uns für die Arbeit der vergangenen Woche belohnen.

 

 

 

Showbilder:© RTL/Stefan Gregorowius
Inbild:© Antonia Seitz
Text: © Antonia Seitz

* Pflichtfelder





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns