Artikel von Admin • 19.06.2017, 23:31:12 Uhr
Neu im Kino: FADO

                         Vom sich verlieren in der Eifersucht

 

In seinem preisgekrönten Spielfilmdebüt FADO nimmt Jonas Rothlaender den Zuschauer mit nach Lissabon in eine Welt zwischen Realismus und Wahnsinn.
Eine Geschichte über Eifersucht, Paranoia und Angst.

Der Arzt Fabian, gespielt vom hoch gelobten Golo Euler, reist nach Lissabon, um dort seine als Architektin arbeitende Ex-Freundin Doro (Luise Heyer) zurückzuerobern.

"im Gefängnis der eigenen Emotionen"

Und er hat Erfolg.
Allerdings gerät die schnell wieder aufblühende Liebe unter Fabians wirrem und gestörtem Innenleben nach kurzer Zeit schon ins Wanken.

Der Zuschauer fühlt stets mit Fabian mit, durchlebt durch seine Augen die emotionalen Höhen und extremen Tiefen. Was Jonas Rothlaender schaffte ist ein intensives Eifersuchtsdrama, nicht zuletzt durch das ebenso intensive Spiel von Golo Euler.

Der unter anderem beim Filmfest Max Ophüls Preis und Sehsüchte Film Festival ausgezeichnete Film, startet diesen Donnerstag, 01.09.16, in den deutschen Kinos.

 

 

 

 

 

Fotos: © Facebook/missingFILMs
Text: Vanessa Linnemann

 

* Pflichtfelder





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns