Artikel von Admin • 19.06.2017, 23:27:01 Uhr
Neu im Kino: Toni Erdmann

 

Wer ist eigentlich dieser Toni Erdmann, von dem man seit dem Frühjahr so viel hört?
In Wahrheit heißt dieser Toni Winfried  und wird in Maren Ades neuem, viel gefeierten Film "Toni Erdmann" vom hoch gelobten Peter Simonischek gespielt.
Ein zu Witzen aufgelegter Vater, welcher sich mittels seines Alter Egos seiner entfremdeten Tochter wieder anzunähern versucht.
Bei den Filmfestspielen in Cannes im Frühjahr sprach man von dem "Kinowunder aus Deutschland" und handelte den Film als ultimativen Favoriten.
Das kam dann anders, was dem Zauber dieses Lichtblicks auf dem deutschen Kinomarkt allerdings keinerlei Abbruch tat.

 

 

 

"Wer ist eigentlich dieser Toni Erdmann, von dem man seit dem Frühjahr so viel hört?"

Was diese 2 Stunden und 42 Minuten nun so besonders machen und ob einem gefällt, was man dort zu sehen bekommt, muss nun jeder selbst herausfinden.
Als Anreiz neben der unglaublichen Ressonanz in Cannes sind vielleicht Meinungen aus der Presse wie etwa "Wendepunkt in der Geschichte des deutschen Kinos", "atemberaubende Leichtfüßigkeit" oder "der ständige Wille zu überraschen" nicht verachten.
Oder die Tatsache. dass "Toni Erdmann" in der IMDB Filmdatenbank aktuell bei 9,0 von maximal zehn liegt. Besser in der gesamten Filmgeschichte stehen da aktuell nur "Die Verurteilten", "Der Pate 1" und "Der Pate 2".

Was auch immer einen motiviert. Das Kinowunder aus Deutschland ist ab dem 14.07. nun endlich auch in den deutschen Kinos zu sehen.

 

 

 

Fotos: © Toni Erdmann/Facebook
Text: Vanessa Linnemann

* Pflichtfelder





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns