Kalender

November

Festival • Flensburg
14.11. - 18.11.: 18. Flensburger Kurzfilmtage

Das Festival findet in diesem Jahr vom 14. bis zum 18. November statt. Geplant sind neben den Wettbewerbsprogrammen wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit

Filmen in der Theaterwerkstatt, 
Filmgesprächen, 
Workshops,
Exkursion
und vielen Gästen...

Die Flensburger Kurzfilmtage fanden erstmals im Jahr 2000 statt. Erklärtes Ziel war es damals, die Bandbreite der Erscheinungsformen der Filmkunst sichtbar zu machen und ihre Anhängerschaft zu vergrößern. Das scheint gelungen, denn das Festival ist seit dem immer weiter gewachsen - im Hinblick auf Besucherzahlen, Festivaldauer, Anzahl der Filme und Programme -  bei ungebrochenem qualitativem Anspruch. 

Im Mittelpunkt der Flensburger Kurzfilmtage steht der Wettbewerb. Er wird ausgeschrieben für aktuelle Kurzfilme mit einer maximalen Länge von 30 Minuten aus dem deutschsprachigen Raum und Dänemark.  Aus den Einsendungen werden Filme ausgewählt und in thematisch sortierte Wettbewerbsprogramme zusammengefasst.

Eine Jury entscheidet vor Ort über die Vergabe der Preise in den Kategorien Fiktion, Non-Fiktion, Animationsfilm und „Wagnis“, die jeweils mit 1.000 EUR dotiert sind. Das Publikum bestimmt seine Lieblingsfilme im deutschen und dänischen Wettbewerb, für die jeweils ein Publikumspreis vergeben wird.

Ergänzt wird das Programm durch kuratierte Sonderprogramme und Rahmenveranstaltungen für Filmschaffende und Besucher. Ob im Festivalbüro, in der Lounge, im Kinosaal, auf Workshops oder Exkursionen… dem Kontakt und Austausch wird auf den Flensburger Kurzfilmtagen viel Raum gelassen.

 

Der Wettbewerb der Flensburger Kurzfilmtage richtet sich an Filme aus dem deutschsprachigen Raum und Dänemark.die nicht länger sind als 30 Minuten und nicht älter als 2 Jahre...

 

Der Wettbewerb steht kurzen Filmen aller Gattungen und Genre aus dem deutschsprachigen Raum und Dänemark offen. Die Beiträge dürfen eine Länge von 30 Minuten nicht überschreiten. Das Datum ihrer Fertigstellung soll nach dem 1.1.2016 liegen.
Filmeinreichungen sind online oder per Post möglich.  
Für die Sichtung genügt eine mp4 Datei, die direkt bei der Anmeldung hochgeladen werden kann. Sichtungskopien auf Blue Ray, DVD oder USB Stick können per Post auf eigene Kosten eingereicht werden. Bitte dazu das Anmeldeformular zusätzlich ausdrucken und der Kopie beifügen. Je Film ist ein Anmeldeformular zu verwenden.


Einsendeschluss ist der 15. Juli 2018!

 

www.flensburger-kurzfilmtage.de

Datum: 14.11. - 18.11.
Adresse: info@flensburger-kurzfilmtage.de, Flensburg
Projektbüro Flensburger Kurzfilmtage II Hochschule Flensburg II Kanzleistraße 91-93 II 24943 Flensburg
Festival • Köln
14.11. - 18.11.: KFFK Kurzfilmfestival Köln

Als dauerhaftes Forum für den unabhängigen Kurzfilm in Köln verfolgt das Festival aktuelle Tendenzen des ästhetischen und narrativen Schaffens junger Talente sowie freier Filmemacher und versteht sich als Präsentations - und Diskussionsplattform für junge wie etablierte Filmemacher, ein debattierfreudiges Publikum und Branchenvertreter.

Aus über 700 Einreichungen wählt das Festival jährlich ca. 35 Arbeiten für die Sektionen Deutscher Wettbewerb und Kölner Fenster aus. Vom beobachtenden Dokumentarfilm über die expressionistische Animation zum experimentellen Portrait, vom subversiv-aktivistischen Musikvideo über die dokufiktionale Geschichte bis zum klassischen Spielfilm – die Auswahl belegt Jahr für Jahr die unendliche Bandbreite filmischen Erzählens; darunter auch immer eine Vielzahl internationaler Koproduktionen.

In der Programmreihe New Aesthetic sind Filme zu sehen, die neue Wege aufzeigen, unsere Welt zu sehen. Die Reihe beleuchtet das Grenzfeld zwischen Kurzfilm, Netzkunst, interaktivem Erzählen & Games. Es sind Filme, die, durch die Werkzeuge des digitalen Filmemachens selbst möglich geworden und Reflexionen unseres Lebens in der digitalen Welt sind. Vorangegangene Programme in dieser Sektion versammeltem Arbeiten u.a. von James Franco, Jon Rafman, Kevin B. Lee, Addie Wagenknecht, James Bridle, und der !Mediengruppe Bitnik.

In weiteren Programmen wird das Schaffen herausragender Filmemacher (Retrospektive) gewürdigt, werden aktuelle internationale preisgekrönte Arbeiten (Best of Festivals) gezeigt oder Filme auf die Straße und an Orte geschickt, die es in Köln zu entdecken gilt und vieles mehr.

 

www.kffk.de

Datum: 14.11. - 18.11.
Adresse: info@kffk.de, Köln
Kurzfilmfreunde Köln e.V. II Kalscheurener Str. 19 II 50354 Hürth II Tel. +49 221 6777 41 16





Über Uns

Informationen. Austausch. Interaktion. Vernetzung. Ausprobieren. Entwickeln. Und Wege finden.

Folge uns